SKAN Pure Solutions

Als eines der führenden spitalpharmazeutischen Kompetenzzentren erbringt die Kantonsapotheke Zürich ein breites Spektrum an Leistungen auf dem höchstmöglichen Niveau bezüglich Qualität und Wirtschaftlichkeit.
Die Kantonsapotheke Zürich wurde im 2019 mit dem renomierten „Facility of the Year Award“ der ISPE ausgezeichnet.

Anwendung

Zytostatika
Zytostatika haben die Eigenschaft, das Zellwachstum bzw. die Zellteilung zu bremsen. Für den gesunden Menschen ist dies ganz und gar nicht gesundheitsfördernd. Für Patienten, bei denen Tumorzell-Wachstum festgestellt wurde, sind Zytostatika innerhalb einer Therapie die vielversprechende Chance auf Heilung. Besonderer Schutz für Anwender und Produkt ist nötigwendig.

Parenterale Ernährung
Bei der parenteralen Ernährung wird der Patient über die Blutbahn, das heisst durch Infusion, mit Flüssigkeit und Nährstoffen versorgt; betroffen sind meist Säuglinge oder Frühgeborene. Eine absolut reine Umgebung ist Voraussetzung.

Unsere Lösung

Zytostatika
Wie viele andere Spitalapotheken und onkologische Abteilungen vertraut die Kantonsapotheke Zürich auf die Sicherheitswerkbank Berner Claire®. Diese sorgt im Reinraum der GMP-Klasse B für eine Arbeitszone der Klasse A. Die Claire® Sicherheitswerkbank bietet ein Maximum an Schutz und ist ideal für die Zytostatikaherstellung.
Claire® Sicherheitswerkbänke sind zukunftsfest, denn sie bieten deutlich mehr als den heute normativ geforderten Mindestschutz für die Zubereitung von CMR-Arzneimitteln.
Die Sicherheitswerkbänke der Kantonsapotheke Zürich wurden auf Wunsch mit zusätzlichen Überwachungsinstrumenten versehen. Neben der im Standard integrierten Anzeige der Luftgeschwindigkeit auf dem Display wurde noch eine weitere Mess-Sonde für den laminaren Luftstrom eingebaut. Weiter wird auch die Zahl der Partikel im Innenraum permanent überwacht. Beide Werte (Luftgeschwindigkeit und Partikelzahl) werden in Echtzeit an das Gebäude- Leitsystem übermittelt. Falls sich die Werte ausserhalb der gesetzten Toleranzen bewegen, wird der Anwender durch ein Warnlicht an der Raumdecke in Kenntnis gesetzt.

Parenterale Ernährung
Die Mischungen aus Elektrolyten, Kohlenhydraten, Aminosäuren, Vitaminen und Spurenelementen werden mithilfe einer Compounder- Pumpe innerhalb von zwei SKAN Laminar Flow-Anlagen in Infusionsbeutel befüllt.
Die beiden gekoppelten Laminar Flow-Systeme schützen das Produkt und sorgen für eine reine und partikelfreie Umgebung (GMP A). Die beiden SKAN-Anlagen wurden auf Wunsch individualisiert. Es wurden Bildschirmschnittstellen, Waagen für die Rezeptur integriert und Mess-Sonden für die Überwachung der Luftpartikel und Luftgeschwindigkeiten angebracht.



Unsere Services