Veranstaltungen

Es entstehen neue Technologien und Materialien, und bekannte Herausforderungen werden mit neuen Techniken angegangen, nicht nur wegen der Pandemie und ihrer Folgen.

Die diesjährige Konferenz legt einen besonderen Schwerpunkt auf Innovation mit speziellen Themenblöcken zu fortschrittlichen Verpackungslösungen und Rückverfolgbarkeit. Angesichts der aktuellen globalen Situation wurde der Kühllagerung unerwartet viel Aufmerksamkeit gewidmet, und sie wird auch ihren Platz im Programm haben. Da sich das regulatorische Umfeld ständig weiterentwickelt, werden wir auch weiterhin einen Schwerpunkt auf Aktualisierungen zu regulatorischen Änderungen legen. Schließlich werden wir die Nachhaltigkeit entlang der pharmazeutischen Verpackungs- und Abfüllwertschöpfungskette als neues wichtiges Thema in das Programm aufnehmen.

Auf dieser Konferenz ist traditionell eine starke Mischung aus Vertretern grosser pharmazeutischer Unternehmen, Anbietern von Verpackungskomponenten, führenden Herstellern von Produktionsanlagen und Regulierungsexperten vertreten. Diese verlockende Mischung von Delegierten sorgt für ein abgerundetes Konferenzprogramm mit hochkarätigen Vorträgen und interaktiven Diskussionen rund um die gesamte Wertschöpfungskette der pharmazeutischen Verpackung.

Die Entwicklung von Verpackungen für parenterale Präparate kann nicht als isolierte Aktivität diskutiert werden. Vielmehr ist ein ganzheitlicher und integrierter Ansatz unter Berücksichtigung der relevanten Entwicklungsschnittstellen unumgänglich. Die Wechselwirkungen zwischen Medikamenten und Behältern sind ein Thema, das immer wieder neue Studien und Entdeckungen hervorruft, z. B. die Adsorption von Medikamenten auf den Oberflächen der primären Behälterkomponenten oder die Auswirkungen der Silikonisierung auf die Funktionalität vorgefüllter Spritzen.